Kontakt



Qualität aus Tradition eine Lange(n) Geschichte ...

Heinrich Langen
Heinrich Langen

Anton Langen
Anton Langen

Walter Langen
Walter Langen

Horst Langen
Horst Langen

Nico Langen
Nico Langen

... die im Jahre 1897 mit der Geschäftsgründung von Heinrich Langen begann und auch heute noch lange(n) nicht zu Ende ist. Ganz im Gegenteil: Das Team um die Geschäftsleitung zeigt sich selbstbewusst und fit für den Sprung ins nächste Kapitel der Firmengeschichte.

„Wir haben eben den berühmten ‚Langen’ Atem – deshalb sind wir über Generationen hinweg erfolgreich“, so Horst Langen, Geschäftsführer der 4. Generation. „Das heißt nichts Anderes, als dass wir bei Veränderungen und Krisen nicht gleich das Handtuch werfen, sondern flexibel reagieren und immer auf dem neuesten Stand bleiben.“ Eine kurze Lange/n Geschichte.

Die Erfolgsstory fängt bereits mit dem Gründer Heinrich Langen an, als er 1897 in der Feldstraße eine Firma für „Sanitäre Anlagen“ gründet – gerade rechtzeitig, um von der beginnenden Kanalisation Triers und der Einführung des Leuchtgases zu profitieren. Bereits damals gibt es einen kleinen Laden für Gasleuchtmittel und sanitärem Zubehör.

Sohn Anton kämpft sich erfolgreich durch die schlechten Zeiten. Er muss in den ersten Weltkrieg ziehen, gerät in Gefangenschaft und als er heimkehrt, muss er den elterlichen Betrieb übernehmen, da der Vater schwer erkrankt ist und kurz darauf stirbt. Trotz Weltwirtschaftskrise, Rheinlandbesetzung und galoppierender Inflation schafft er es, die vielköpfige Familie über Wasser zu halten und gründet sogar schließlich 1932 seine eigene Firma.

Der Einstieg von Walter Langen (* 1929) ins Geschäftsleben wird ebenfalls nicht einfach. Als er 1945, ein Jahr vor seinem Vater, vom 2. Weltkrieg heimkehrt, findet er einen völlig ausgebombten Betrieb vor. Er beginnt seine Lehre in einem Kollegenbetrieb. 1947 eröffnet der Vater die Firma wieder, die Walter – wegen des schlechten Gesundheitszustandes seines Vaters – bereits 1957 komplett übernehmen muss.

1965 gründet er die Walter Langen KG. Er wird Obermeister der Klempner und Installateur Innung und beschreitet in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Werbung erfolgreich neue Wege.

Der 1955 geborene Horst Langen tritt als staatlich geprüfter Versorgungstechniker, Meister für Gas- und Wasserinstallation sowie als Heizungsbaumeister 1987 die Nachfolge an. Auch er steuert seitdem mit Flexibilität und Blick für Veränderungen die Geschicke einer Firma mit 35 Angestellten und einem Fuhrpark von 15 Fahrzeugen. Völlig innovative Wege beschreitet Horst Langen, als er bereits 1995 zusammen mit einem Kollegen die Firma fabri – Handwerk aus einer Hand – gründet.

Sohn Nico, der 1980 geboren wird, beginnt seine Ausbildung 1996 im elterlichen Betrieb und betreut mittlerweile die 2004 übernommene Luxemburger Niederlassung „Reding – Langen S.á.r.l.“ als Geschäftsführer.

Service und Dienst am Kunden stehen seit Anfang an im Vordergrund, wie Generationen von Trierern zu berichten wissen. Die Mitarbeiter von Langen sind immer auf dem neuesten Stand, gestern wie heute – wird doch bei der Walter Langen KG auf die Schulung und die Weiterbildung der Mitarbeiter sehr viel Wert gelegt. Bei den immensen Innovationen im Heizungsbereich oder bei modernen Badlösungen – die Mitarbeiter der Langen KG sind stets „up-to-date“

Bereits 1996 wurde damals noch in der Luxemburger Straße 4 eine Ausstellung gebaut, die dem Kunden das „Bad aus einer Hand“ offerierte. Nach kurzer Zeit wurde diese Idee so gut angenommen, dass ein neuer größerer Betriebsstandort hermusste und die Langen KG kurzerhand in die „fabric“ umzog.

Aufgrund der enormen Energiepreisentwicklung wurde der Standort schon wieder zu klein und alle Mitarbeiter freuten sich auf den Umzug in die Diedenhofener Straße 17-19, wo sich die Langen KG mit über 1500 m² Gesamtfläche seit Juni 2008 befindet.

Am neuen Standort präsentiert sich Langen als Komplettbadanbieter und Fachmann für energetische Gesamtsanierungen, die aufgrund der immer komplexeren Sanierungsmaßnahmen nur noch von einem Team von Spezialisten zu bewältigen sein wird.

Gleichzeitig wächst und gedeiht die Niederlassung „Reding – Langen“ aufs Beste, und bringt diese Innovationen auch im Luxemburger Markt mit Erfolg an den Mann oder die Frau.

Langen geht stets neue Wege und macht im Herbst 2013 durch sein Azubi-Car auf sich aufmerksam. Dieses Auto ist für den jeweils jahrgangsbesten Auszubildenden gedacht und soll ihm helfen den Weg ins Berufsleben leichter zu finden. „Learning by doing“ unter der Patenschaft erfahrener Kundendienstmonteure ist einfach leichter als alles immer selber zu erfahren. Die Kunden freuen sich über günstige Preise bei einfachen Arbeiten, und der Mitarbeiter erfährt Wertschätzung.

Im Sommer 2014 eröffnen die Firmen Langen und Reding eine eigene Elektroabteilung.

Seit 2017 wird die Walter Langen KG zur Langen GmbH & Co. KG und der langjährige Mitarbeiter Rainer Steffens tritt der Geschäftsleitung bei.

Es geht also immer weiter und wie in all den Lange(n) Jahren heißt auch heute noch unser Leitmotto:

„Für Menschen, die mehr verLANGEN"

 

Anzeige entfernen